Einmal im Quartal teffen sich alle Mitarbeiter der Prof4Net, aktuell in digitaler Form und besprechen die wichtigsten Ereignisse des letzten Quartals.

Rückblick auf das Q1/2021

Mitarbeiter

Seit Januar hat sich die Prof4Net um eine wichtige Personalie verstärkt. Es ist gelungen, mit Thilo Klemm einen neuen Mitarbeiter mit Jahrzehnte langer Autohauserfahrung für uns zu gewinnen. Er wird das Serviceteam mit seiner Erfahrung als Betriebsleiter eines Autohauses und SCREEN-Coach vor allem in den Bereichen Beratung und Marktentwicklung unterstützen.

Zudem kommt die Prof4Net dem eigenen Wunsch nach, nun auch Kaufmänner und Kauffrauen für IT-System-Management ausbilden zu können. Der organisatorische Rahmen hierfür wurde erfolgreich zu Jahresbeginn gelegt. Ab sofort werden Azubis gesucht, die Interesse an der Ausbildung haben. Nach wie vor suchen wir auf mehreren Ebenen Verstärkung für unser Team.

Neue CATCH Anwender

Wir freuen uns, dass wir auch dieses Jahr und trotz aller Umstände wieder neue Autohäuser von unseren Produkten überzeugen können und sagen herzlich willkommen in der CATCH-Familie.

Leadmanagement 2.0

In den letzten Monaten lag der Schwerpunkte der Weiterentwicklung im Ausbau des Leadmanagements für Betriebe mit OPEL Händlervertrag. Für viele Händler mit der PSA-Marke ist CATCH vor allem ein Verkäuferarbeitsplatz, in den bereits seit Jahren auch OEM-Leads abgerufen und mit dem OEM synchronisiert werden. Dass CATCH inzwischen auch die Integration von Fahrzeugbörsenlead hervorragend beherrscht, dringt nun zu mehr und mehr Verantwortlichen durch. Um einen reibungslosen Ablauf bei Abruf, Bearbeitung und Auswertung zu gewährleisten, wurde das Projektteam „Leadmanagement“ erweitert und die Prozesse rund ums Leadmanagement für OPEL harmoniert. Bereits im Einsatz ist der Versionsstand bei Auto Hübner (Kaiserslautern), Autohaus Greiner (Deppendorf), Autohaus Schmalzried (Bremerhaven), Ebbinghaus Automobile (Dortmund), Hoppmann Autowelt (Siegen) und bei der Dello und Dürkopp Gruppe (Hamburg).

Ausbau von Partnerschaften und Neuerungen

Unter den vielen Gesprächen, Ideen und Konzepten, die für das Weiterentwicklung von CATCH geführt, entwickelt und erstellt wurden, lässt sich die Zusammenarbeit mit dem eAutoseller und dem AlphaController besonders hervorheben. Hier konnte durch den Austausch der für den Verkaufsprozess relevantesten Informationen zwischen beiden Systemen ein spürbarer Mehrwert für den Vertrieb geschaffen werden. Das gesamte Konzept befindet sich aktuell in der Pilotphase und wird im zweiten Quartal 2021 vollständig vorgestellt. Weiterhin wurde eine Schnittstelle zu WhatsApp geschaffen, damit Anfragen von der App direkt als Lead eingebunden werden können. Es ist nun auch möglich, über eine API Leads aus Facebook ins CATCH abzurufen. Ebenso freuen wir uns, dass wir mit dem Autohaus Kramm (Berlin) und Autohaus Starnitzke (Bad Oeynhausen) die ersten beiden Händler mit Attribut als Dealer Management System an CATCH anbinden konnten. Mit dem „BDC Posteingang“ ist ein weiteres Modul zur markreife gebracht worden, welches es erlaubt in CATCH eingehende E-Mails direkt als Anfrage, Reklamation oder Lead zu wandeln und in CATCH weiter zu adressieren, damit die Mail dort in den bestehenden Arbeitsfluss des Beschwerde- oder Leadmanagements aufgenommen wird.

Jobangebote
Thilo Klemm
Neuer Mitarbeiter: Thilo Klemm
Meeting digital: Die Prof4Net beim Quartalsteffen.